Simon 4.3.1Simon 4.3.1
Monitor für Änderungen und Fehler in Websites und Servern
Monitor-Fenster

Beobachten Sie Ihre Websites und Server

Die Zentrale von Simon ist das Monitor-Fenster. Dort können Sie auf einen Blick den aktuellen Status aller beobachteten Websites, Server und Programme sehen. Zusätzlich zu farbigen Status-Symbolen und Betriebszeit-Anzeigen zeigt die Test-Tabelle, wie lange die letzte Änderung oder der letzte Ausfall her sind und wann die nächste Prüfung stattfindet. Aber das ist noch nicht alles. Das Fenster zeigt außerdem weitere Statistiken über die Tests sowie Tabellen, die die letzten Prüfungen (einschließlich Prüfdauer und Balkengrafik), Änderungen (einschließlich geändertem Text), Fehlern (einschließlich der Fehlerbeschreibung) und Meldungen (die für Änderungen, Fehler und Reparaturversuche auftreten können) enthalten.

Status-Menü

Manchmal möchte man nicht, dass alle möglichen Fenster den Bildschirm verdecken. Daher können Sie das Monitor-Fenster auf Wunsch ausblenden und/oder die praktischen Dock- oder Status-Menüs benutzen. Das Dock-Menü bietet raschen Zugang zu Simons Fenstern sowie einige globale Funktionen. Das Status-Menü enthält dieselben Funktionen sowie alle Ihre Tests bereit, einschließlich der Status-Icons, Details in den Hilfetexten und der Option, eine Aktion auszuführen oder ein Untermenü mit wichtigen Operationen für jeden Test aufzurufen. So können Sie z.B. die Website oder andere Aufgaben aufrufen, ohne Simons Monitor-Fenster öffnen zu müssen.

Aber wie sagen Sie Simon, was er beobachten soll? Das ist der Moment, wo das Fenster Neuer Test/Test bearbeiten ins Spiel kommt. Dieses Fenster bietet viele Optionen, die Ihnen helfen, jeden Test einzustellen, aber wie bei Informationen zu: im Finder können Sie die Abschnitte, die Sie nicht interessieren, einfach zuklappen. In diesem Fenster können Sie festlegen, wie oft der Test ausgeführt werden soll (auch abhängig davon, ob die vorige Prüfung erfolgreich war oder fehlgeschlagen ist). Sie können wählen, welchen Dienst Sie nutzen wollen und den URL oder andere benötigte Informationen sowie ggf. benötigte Benutzernamen und Passwörter eingeben. Außerdem können Sie hier festlegen, welche Melder Sie im Falle einer Änderung, eines Fehlers oder einer Wiederherstellung zu diesem Test benachrichtigen sollen.

Der Webservice (HTTP) ist einer der wichtigsten zum Beobachten normaler Webseiten (im Gegensatz zu anderen Dingen wie MySQL-Datenbanken, Netzwerk-Laufwerken oder lokalen Programmen). Der Setup-Assistent hilft Ihnen, Ihre Lesezeichen-Listen von Webbrowsern zu durchforsten, um zu entscheiden, welche Sie importieren wollen. Außerdem können Sie einfach einen URL von einem Browser oder einem anderen Programm in das Monitor-Fenster ziehen, um ihn als neuen Test hinzuzufügen.

Schlauer Änderung-Erkenner

Ganz schön schlau!

Aber was ist mit Websites, die Werbebanner oder anderen unnötigen Inhalt haben, der sich ständig ändert? Würde das Simon nicht irritieren, so dass er ständig meldet, die Seite habe sich geändert? Nein! Simon hat eine sehr nützliche Funktion namens Schlauer Änderung-Erkenner. Hier können Sie definieren, welcher Teil der Seite beobachtet werden soll, z.B. ein Kommentare-Zähler eines Blogs oder die Überschriften-Zone einer Nachrichten-Seite. Das funktioniert sogar für Port-Tests, so dass Sie diese Funktion nutzen können, um sich melden zu lassen, wenn die Anzahl der Nachrichten in Ihrer Mailbox sich ändert.

Testen mit automatischen Pausen

Simon erkennt automatisch, wenn Ihr Computer keine Netzwerk-Verbindung hat, und wartet brav, bis sie wieder da ist. Aber manchmal wissen Sie vielleicht, dass z.B. ein Server nicht erreichbar ist, z.B. während eines Intervall-Neustarts oder regelmäßiger Wartungsarbeiten. Oder Sie möchten vielleicht einfach zu bestimmten Zeiten nicht benachrichtigt werden, z.B. über Neues in einem Blog, während Sie zur Arbeit außer Haus sind. Sie können Simon sagen, dass er zu dieser Zeit nicht testen soll: Legen Sie fest, wie oft er automatisch pausieren soll, z.B. jeden Tag zu bestimmten Zeiten, oder nur an Arbeitstagen oder zu bestimmten Terminen.

Vorschau-Fenster

Um es dem Schlauen Änderung-Erkenner leichter zu machen, Textänderungen zu finden, oder um rasch eine Seite ansehen zu können, ohne Simon verlassen zu müssen, bietet Simon Vorschau- und Quelltext-Fenster. Das Vorschau-Fenster zeigt sowohl den HTML-Quelltext als auch den gerenderten Seiteninhalt, während das Quelltext-Fenster die Server-Header und den HTML-Quelltext zeigt. Sie können natürlich die Webseiten auch in Ihrem bevorzugten Webbrowser ansehen. Die Vorschau ist auch für Nicht-Internet-Dienste möglich, damit Sie sehen können, was geprüft wird und was vom Server ausgegeben wird.

Ganz zu Diensten

Verschiedene Dienste sind schon eingebaut. Dienste sagen Simon, wie ein Test ausgeführt werden soll. Dazu gehören unter anderem:

  • Programm: stellt fest, ob ein Programm vorhanden ist und (optional), ob es läuft — kann Programme auch neu starten, wenn es nicht über den Programmstart-Melder geschieht.
  • DNS und spezifischer DNS: befragt Domainnamen-Server, um zu prüfen, ob eine Domain sichtbar ist.
  • FTP: sucht eine Datei auf einem FTP-Server, um festzustellen, ob sie verfügbar und/oder geändert ist.
  • FTP-Verzeichnis: Beobachtet ein Ordnerverzeichnis auf einem FTP-Server, um hinzugefügte, geänderte oder gelöschte Dateien zu erkennen.
  • Mail-Eingang (IMAP): unterhält sich mit einem IMAP-Mailserver, um festzustellen, ob dieser verfügbar ist und/oder sucht nach neuen Nachrichten.
  • Mail-Eingang (POP): Another kind of mail server (plus a SSL-enabled edition is also available).
  • Gerätestart: startet ein lokales, AFP- oder SMB-Laufwerk, um sicherzustellen, dass es verfügbar ist.
  • MySQL: verbindet mit einer lokalen oder entfernten MySQL-Datenbank und stellt eine Anfrage, um zu prüfen, ob die Datenbank funktioniert.
  • Netzwerkzeit (NTP): prüft, ob ein Netzwerkzeit-Server antwortet.
  • Mail-Ausgang (SMTP): E-Mails werden normalerweise über einen SMTP-Server verschickt; dieser Dienst stellt sicher, dass der SMTP-Server (und ggf. eine SSL-Variante) verfügbar ist.
  • Ping: Pingt einen Server an, um zu sehen, wie rasch er antwortet; Sie können hierzu Timeout und Paketverlust-Begrenzungen festlegen.
  • Port-Verfügbarkeit: wie Ping, aber hier wird einfach geprüft, ob der Port geöffnet ist, ohne weitere Kommunikation über den Port.
  • Samba SMB: prüft, ob ein Samba-SMB-Client online ist und ob er antwortet.
  • Bildschirm-Schnappschuss: erstellt einen Schnappschuss, wenn der Test ausgeführt ist. Nützlich, um die Aktivitäten einer Maschine zu verfolgen.
  • SNMP-Status: prüft den Status eines über SNMP verbundeten Gerätes; wenn es nicht antwortet, wird ein Fehler gemeldet.
  • Systemfehler-Log: führt zur Fehlermeldung, wenn eine bestimmte Systemfehler-Nachricht im täglichen system.log erscheint.
  • SSH: kontaktiert eine entfernte Sicherheits-Shell-Sitzung.
  • TCP-Portscanner: prüft den Status aller TCP-Ports auf einem Server.
  • Web (HTTP):prüft eine Website auf Änderungen oder Fehler.
  • Twitter: beobachtet Twitter-Aktualisierungen, Direktnachrichten, Freunde, Mitläufer usw. und meldet Änderungen und/oder Fehler.

Normalerweise decken die eingebauten Dienste schon alles ab, aber was ist, wenn Sie weitergehende Möglichkeiten suchen? Manchmal hat man eine spezielle Anforderung und möchte einen anderen Server-Typ prüfen. Kein Problem! Sie können die Dienste weiter konfigurieren und ändern, oder sogar neue Dienste hinzufügen. Ähnlich den Fenstern Neuer Test oder Test bearbeiten können Sie im Fenster Neuer Dienst bzw. Dienst bearbeiten die Dienste einstellen und ändern — und Dienste automatisch pausieren lassen, was augenblicklich für alle Tests übernommen wird, die diesen Dienst nutzen.

Skripte – Rezepte zum Erfolg

Dienste-Skript-Modul

Simon ist äußerst flexibel, aber seine vielleicht stärkste flexible Funktion ist das Dienste-Skript-Modul. Damit können Sie Ihre eigenen Dienste in AppleScript, Shell-Skriptsprache, Perl, PHP, Python und anderen Skriptsprachen erzeugen.

Im Skript-Editorfenster können Sie eine Beschreibung zum Dienst hinzufügen, die mit angezeigt wird. Sie können eigene Variablen definieren, um Tests noch besser auswerten zu können, die diese neuen Dienste nutzen. Sie können den Skript-Typ wählen und natürlich das Skript selbst bearbeiten.

Auf der Extras-Seite von Simon finden Sie neue Skripte. Wenn Sie selbst eines geschrieben haben, das Sie mit anderen teilen wollen, senden Sie es uns und wir werden es auf der Extras-Seite von Simon auch anderen weitergeben.

Herzenswünsche festhalten

Mit Diensten, die auf dem Port-Dienst-Modul aufbauen, können Sie mit einem beliebigen Server Kontakt aufnehmen und kommunizieren, indem Sie dessen Textbotschaften empfangen und Antworten senden. Wenn das Sitzungs-Skript erfolgreich ausgeführt wurde, wird die Prüfung als Erfolg gemeldet, aber wenn der Server nicht antwortet, erhalten Sie eine Fehlermeldung.

Server-Kommunikations-Feld

Für verschiedene Server-Typen gibt es schon eingebaute Sitzungs-Skripte. Aber wie erzeugen Sie Ihre eigenen? Simon hilft Ihnen mit dem praktischen Server-Kommunikations-Feld.

Sie stellen die Verbindung zu einem Server über einen gegebenen Port her, wählen den gewünschten Teil des empfangenen Textes, geben Befehle ein, um die Sitzung fortzuführen, und das Sitzungs-Skript wird für Sie erzeugt. So einfach geht das!

Kommunikation ist die beste Politik

Melder-Fenster

Alles klar so weit: Simon beobachtet also Ihre Tests, entdeckt Änderungen, Fehler und Reparaturversuche. Und es zeigt die Informationen im Monitor-Fenster, Dock-Symbol und Status-Menü. Aber Sie sind eine sehr beschäftigte Person und manchmal möchten Sie, dass Sie wichtige Ereignisse auf keinen Fall verpassen. Glück für Sie! Simon hat eine Melder-Funktion, die Ihnen verschiedene Wege anbietet, benachrichtigt zu werden. Jeder Test kann eine beliebige Anzahl von Meldern benutzen, sogar mit verschiedenen Meldern für verschiedene Ereignis-Arten. Sie können z.B. festlegen, dass ein Signal ertönt und die entsprechende Webseite geöffnet wird, wenn Ihr Lieblings-Blog sich ändert, aber dass Sie eine Textnachricht aufs Handy bekommen, wenn der Webserver des Weblogs ausfällt.

Außerdem können Sie Melder zwischen verschiedenen Tests teilen: Ein einmal festgelegter Melder kann für beliebig viel Tests verwendet werden. Für weitere Flexibilität können Sie die Melder noch mit verschiedenen Test-Namen, URL, Zeiten usw. unterschiedlich kennzeichnen.

Zu den verfügbaren Meldern gehören:

  • Aktion: lässt das Dock-Symbol hüpfen, aktiviert Simon, zeigt Seiten in Ihrem Webbrowser und andere Aktionen.
  • APC-Masterswitch: schaltet eine Verbindung an einem APC-Masterswitch-Gerät um.
  • Kalender: fügt iCal Ereignisse oder Aufgaben hinzu, oder fügt dem Google-Kalender Ereignisse hinzu.
  • E-Mail: sendet eine E-Mail, z.B. an Ihre E-Mail-Adresse auf der Arbeit, an einen Freund oder Kunden, oder an Ihr Handy.
  • Growl: benutzt den beliebten Growl-Melder-Dienst, um kleine Nachrichten-Fenster auf dem Bildschirm einzublenden.
  • Start: startet ein Programm oder wechselt zu einem Programm oder Dokument.
  • Gerätestart: startet oder parkt ein lokales, AFP- oder SMB-Laufwerk.
  • MySQL: fügt einer Datenbank einen Eintrag hinzu, um eine Änderung oder einen Fehler zu protokollieren.
  • Ton-Melder-ModulTon: spielt einen Ton ab; verschiedene Extra-Einstellungen sind möglich.
  • Sprachausgabe: Simon spricht zu Ihnen!
  • Twitter: sendet Aktualisierungen oder Direktnachrichten an Sie selbst oder andere Personen über den beliebten Twitter-Dienst.

Sie möchten trotzdem etwas anderes? Kein Problem: Sie können selbst weitere Melder hinzufügen, indem Sie ein Skript in AppleScript, Shell-Skriptsprache, Perl, Python o.ä. schreiben. So wie der Skript-Dienst erlaubt auch das Skript-Melder-Modul prinzipiell unbegrenzte Benachrichtigungs-Optionen. Sie können sogar Melder definieren, die auf Port-Verbindungs-Sitzungen über das Port-Melder-Modul reagieren.

Aber so nützlich Melder auch sind, manchmal möchte man einfach ungestört sein ... z.B. während einer Konferenz, oder während der Mittagspause. So wie die Tests können auch die Melder automatisch für festgelegte Zeit- und Tages-Bereiche Pausen einlegen.

Ihr Reporter vor Ort

Was aber, wenn Sie einen anderen Computer benutzen und keine Lust auf noch mehr E-Mails haben, oder einfach mehr Details auf einen Blick haben wollen? Simon bietet auch eine Bericht-Funktion, die HTML-Berichte mit vielen Seiten erzeugen kann, die Sie anschließend von einem beliebigen Webbrowser irgendwo in der Welt ansehen können.

Bericht-Fenster

Simon kann automatisch alle Berichte in Ihrem lokalen, persönlichen Web-Ordner (oder einem anderen Ordner) ablegen, oder die Berichte auf einen entfernten Server hochladen, wann immer Sie möchten. Klicken Sie hier, um ein Beispiel zu sehen!

Die Berichte benutzen Vorlagen, um das Layout und den Inhalt zu verwalten. Verschiedene Vorlagen sind schon eingebaut; Aktualisierungen und Anwender-Vorladen sind auf der Extras-Seite von Simon verfügbar. Sie sind nicht einmal auf HTML festgelegt — es gibt Vorlagen für einen RSS-Feed, Tab-begrenzte Textdateien und andere Möglichkeiten, ... einschließlich einer iPhone-Vorlage: Klicken Sie hier, um ein Beispiel zu sehen.

Neu in 4.3.1:
  • Absturz beim Generieren eines Berichts behoben.
  • Weitere Anpassungen für den Mojave-Dunkelmodus.
Neu in 4.3:
  • Mojave-Dunkelmodus und Kompatibilität
  • Der gesamte Programm-Inhalt wurde aktualisiert, um den Dunkelmodus in macOS ...
[Mehr ...]
Neu in 4.2.2:
  • Die Setapp-Unterstützung wurde aktualisiert. (Sie möchten Simon und viele andere ...
  • Es gibt jetzt eine Kaufoption im Programm, so dass Sie ...
[Mehr ...]
System-­Anforderungen:
OS X 10.10 (Yosemite) oder höher